Ich!

Ich!
Lesem├Ądchen
"J.K. Rowling created seven Horcruxes.
She put a part of her soul in every book
and now her books will live forever."


Sonntag, 23. Juli 2017

Literatur zum Mitnehmen! Neulich bei Starbucks.. - J. Poskanzer, N. Katz, W. Josephson



Hallo ihr Lieben!­čĺÜ
Heute m├Âchte ich euch gerne mal ein etwas anders Buch vorstellen - etwas f├╝r Zwischendurch, zum Mitnehmen, to-go eben ;-)
Es ist "Literatur zum Mitnehmen! Neulich bei Starbucks..." von den sympathischen Autoren/Studenten J. Poskanzer, N. Katz und W. Josephson.
Schon alleine der Titel ist ansprechend, findet ihr nicht?!
Danke an das Bloggerportal und an den Goldmann Verlag f├╝r das Rezensionsexemplar - ich habe es sehr genossen, es lesen und rezensieren zu d├╝rfen! 
Und nun: Viel Spa├č beim Lesen :-)




­čŹÁTitel: Literatur zum Mitnehmen! Neulich bei Starbucks..
­čŹÁAutoren: J. Poskanzer - N. Katz - W. Josephson
­čŹÁVerlag: Goldmann Verlag
­čŹÁSeitenzahl: 256 Seiten
­čŹÁISBN: 978-3442159307
­čŹÁGenre: Humor/Belletristik
­čŹÁPreis: 12,00€ (Taschenbuch)

Zu den Autoren:
"Jill Poskanzer studierte Englisch mit Schwerpunkt Kreatives Schreiben. Derzeit ist sie f├╝r die CBS Studios in Los Angeles, Kalifornien, t├Ątig. Mit ihrem Blogbeitrag zu John Keats gab sie den Impuls f├╝r dieses au├čergew├Âhnliche Gemeinschaftsprojekt."

"Nora Katz studiert Geschichte mit Schwerpunkt Mittelalter und Renaissance sowie Arch├Ąologie im Nebenfach. Den ersten Beitrag schrieb sie ├╝ber J. R. R. Tolkien."

"Wilson Josephson studiert Englisch mit Fokus auf kreatives Schreiben. Zugleich ist er f├╝r das unkonventionelle Online-Magazin »The RPD Society« t├Ątig. Sein erster Blogbeitrag war ├╝ber Thomas Pynchon."


"Harry Potter geht zur Theke und bestellt einen Butterbier Latte, weil Dumbledore es ihm aufgetragen hat und er sich ziemlich sicher ist, dass er dem Alten vertrauen kann."
"J.K Rowling bestellt sieben Pumpkin Spice Latte. Der Barista gibt ihr acht" 
"Was w├Ąre, wenn ...? Welches aufw├Ąndige, kunstvoll benannte Getr├Ąnk w├╝rde ihr Lieblingsautor bei Starbucks am Tresen bestellen? Wie viele Caramel Macchiato w├╝rde J.K. Rowling wohl vertragen? Und w├╝rde Agatha Christie lautstark auf entkoffeiniert bestehen? W├Ąre ein schlichter Milchkaffee ausreichend satirisch-fantastisch f├╝r einen Terry Pratchett? Und was passiert, wenn Anna Karenina neben James Bond an der Bar wartet, gerade als Hemingway sich von hinten vordr├Ąngelt, um einen Espresso mit Schuss zu ordern?"

Hier kommt ihr zu einer kleines Kostprobe des Buches --> Hier her!



Cover/Gestaltung:
Auch bei diesem Buch war wieder das Cover mit ein Grund, warum es mir sofort ins Auge gefallen ist. Es hat was total au├čergew├Âhnliches - nicht nur der Titel ist etwas anders, sondern auch die Anordnung des Covers und die Symbole darauf. Vorne, direkt in der Mitte, ist ein gro├čer Starbucks-Becher zu sehen, auf dem ein paar bekannte Namen stehen, die in dem Buch sozusagen etwas bestellen. Oben dr├╝ber ist der Titel sehr gro├č gehalten, was mir gut gef├Ąllt, da der Titel auf jeden Fall ins Auge stechen soll. Drum herum sind ein paar kleine Zeichnungen, wie z.B. der Hase von Alice im Wunderland, denn auch diese Figur wird in das Buch mit eingebunden. Die Hauptfarben des Covers sind Gr├╝n und Wei├č, was nat├╝rlich super zu dem Starbucks-Logo passt.
Die Gestaltung des Buches ist total cool! Immer mal wieder findet man Zeichnungen zu den verschiedenen Situationen, die im Starbucks passieren. F├╝r mich eine total tolle und interessante Gestaltung des Buches und des Covers.

Charaktere:
Da es ja kein richtiges Buch in dem Sinn ist, bzw. keine richtige Roman-Geschichte, gibt es auch keine festen Charaktere, au├čer vielleicht die Baristas. Die Besucher des Starbucks-Cafes gehen immer ein und aus - und das sind unglaublich viele, kann ich euch sagen. Aber meistens sind es Personen, die man kennt. 
Folgende Pers├Ânlichkeiten besuchen z.B. das Cafe: 

-J.K. Rowling
-Harry Potter
-Stephen King
-John Green
-Shakespeare
-Walt Whitman
-Gandalf
-Hannibal Lectar
-Frodo Beutlin 

Was ich besonders witzig fand, war der Aspekt, dass selbst das lyrische Ich zu Starbucks geht und man selbst als Leser sitzt pl├Âtzlich auch drin und trinkt sein Getr├Ąnk - total cool!
Es wurde also auch der Leser an sich angesprochen, dar├╝ber musste ich schon etwas schmunzeln. Nat├╝rlich gab es auch Personen, die mir ├╝berhaupt nichts gesagt haben, auch wenn hinten nochmal alle genannten Menschen aufgelistet sind. Das ist vielleicht ein kleiner Minuspunkt, da man dann nicht die Insider oder Witze der Personen verstehen kann.

"Sie Story":
Wie ich ja schon erw├Ąhnt habe, gibt es nicht wirklich eine Roman-Geschichte in diesem Buch. Die Story ist im Grunde genommen: Es laufen immer wieder Pers├Ânlichkeiten das Starbucks Cafe raus und rein und bestellen ihre Getr├Ąnke - das wird mit viel Witz und Humor beschrieben. 

Also erstmal: Respekt f├╝r diese Idee! Es ist echt eine Bereicherung lesen zu d├╝rfen, welche Pers├Ânlichkeit wohl welches Starbucks-Getr├Ąnk bestellen, wie sie sich verhalten und wie die Baristas mit den Personen umgehen - generell, welche Situationen entstehen. Meistens sind Insider oder Sarkasmus mit reingebunden, was einerseits das ganze nochmal witziger macht - anderseits gibt es Probleme, wenn man die Person, um die es gerade geht, ├╝berhaupt nicht kennt. Da hatte ich dann manchmal schon Fragezeichen in meinem Kopf. 

Aber auch wenn man nicht alle Personen gekannt hat, konnte man mit schmunzeln, weil die Situationen teilweise so absurd waren, dass man es einfach mit viel Humor genommen hat, auch wenn man nicht unbedingt diese Insider der jeweiligen Personen verstanden hat. Da das ja aber nicht dauerhaft der Fall war, kann man da ein Auge zudr├╝cken. Die Hauptsache war ja, dass es unterhalten hat!

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Er war lustig, ernst und dazu total locker. Man muss dazu sagen, dass es immer nur kleine Textabschnitte sind, also kein fortlaufender Text, der sich ├╝ber das ganze Buch vollstreckt. Man k├Ânnte es eher als Kommentare beschreiben - als w├╝rde jemand beobachten, wir die Personen sich im Starbucks verhalten und das dann erz├Ąhlt. Auch die Dialoge haben mir gut gefallen, denn man konnte sich dann richtig bildlich vorstellen, wie die Menschen gerade im Cafe sitzen und sich mit Getr├Ąnken unterhalten.

Ich muss zugeben, dass ich auch ein kleines Starbucks-Opfer bin, weil ich einfach die Frappuccinos ├╝ber alles liebe ;-) 
Ich trinke kein Kaffee, deshalb mag ich diese Varianten ohne Kaffee sehr gerne.
Dieser Starbucks-Alltag wurde in diesem Buch einfach total lustig vorgestellt - angenehm zu lesen. Auch wenn man Starbucks liebt, kann man definitiv mit lachen und alles mit Humor nehmen!

Es ist perfekt f├╝r Zwischendurch, f├╝r die Mittagspause oder einfach f├╝r die Jenigen, die in einer Leseflaute sitzen und Abwechslung ben├Âtigen!


Auch, wenn ich viele Personen nicht gekannt habe, die in dem Buch erw├Ąhnt wurden, hat es unglaublich viel Spa├č gemacht, zu erfahren, was z.B. J.K Rowling oder John Green bei Starbucks bestellen w├╝rden. Unheimlich locker und witzig geschrieben. Unbedingt weiterzuempfehlen! 



Ich m├Âchte diesem Spa├čigen Buch gerne 4,5 von 5 Sterne geben, da ich einen kleinen Abzug wegen der Personenauswahl geben muss.

­čîĹ­čîĹ­čîĹ­čîĹ­čîô




XOXO
Lisa aka. Buecherschlucker :)




__________________________________________
Quellen:
-https://www.randomhouse.de/Verlag/Goldmann/4000.rhd
-https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Literatur-zum-Mitnehmen/Jill-Poskanzer/Goldmann-TB/e505900.rhd
-https://www.amazon.de/dp/344215930X/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1500811213&sr=8-2&keywords=Literatur+zum+Mitnehmen
-https://www.pinterest.de/pin/397442735847493579/



Kommentare:

  1. Hallo,
    Deine Rezi klingt ja richtig toll und habe das Buch glatt auf meine Wunschliste gepackt :)
    Danke f├╝r die tolle Beschreibung!!
    Vielleicht schaust mal bei mir vorbei?
    Ich w├╝rde mich jedenfalls riesig dar├╝ber freuen und lasse Dir auch gleich mal ein Abo da!
    sch├Ânen Sonntag und liebste Gr├╝├če
    Andrea
    http://www.printbalance.blogspot.de

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. HeyHey!
      Freut mich zu h├Âren - es lohnt sich definitiv zu lesen, ist mal etwas ganz anderes :)
      Klar, ich schaue gerne mal bei dir vorbei und lasse ein Abo da!
      Liebste Gr├╝├če
      Lisa :)
      www.buecherschlucker.blogspot.de

      L├Âschen